Spenden

Das Jugendsozialwerk ist für Projekte, die sich nicht oder nur teilweise über öffentliche Mittel finanzieren lassen, auf Spenden angewiesen. Die Stiftung ist vor allem für Gönnerbeiträge dankbar zugunsten

 Möglichkeiten der Unterstützung:

  1. Informieren Sie sich über die Arbeit mit den JSW-News (4 Ausgaben/Jahr) und dem Jahresbericht, den wir auf Anfrage senden.
  2. Spenden Sie per Einzahlungsschein. Wir senden Ihnen gern Exemplare zu.
  3. Vermachen Sie der Stiftung Jugendsozialwerk ein Legat.
    Geschäftsführer Hans Eglin steht für persönliche Fragen gerne zur Verfügung: Tel. 061 827 99 80.
  4. Lassen Sie eine Trauerspende dem Werk zukommen.

Spendenkonten:

Post- und Bankkonto
Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL, Industriestrasse 28, 4133 Pratteln

  • Postkonto PC-Nr. 40-28886-1, IBAN: CH82 0900 0000 4002 8886 1
  • Bankkonto BLKB, 4410 Liestal, IBAN: CH75 0076 9016 1102 3572 4, Clearing-Nr. 769 SWIFT/BIC-Code:BLKBCH22
 

Online spenden

 
* Schweizer Franken
* PostFinance Card / PostFinance E-Finance
PayPal / Kreditkarte
* Privat-Spende
Firmen-Spende
*
*
*
*
*
*
*
Jahresbestätigung ab CHF 100
Ihre persönlichen Daten werden vom Jugendsozialwerk vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Informationen zum Datenschutz

Spendensiegel

Spendensiegel
Organisationen mit diesen Gütesiegeln informieren offen über ihre Tätigkeiten, setzen Spendengelder wirksam und zweckbestimmt ein, lassen sich regelmässig und umfassend von diesen Institutionen prüfen und verfügen über wirksame interne und externe Kontrollstrukturen.

Steuern sparen
Spenden an die Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL können vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden.

 
 

Die Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL hat den Ehrenkodex unterzeichnet. Das Gütesiegel verpflichtet die Unterzeichner zu Transparenz in der Öffentlichkeitsarbeit, zu Lauterkeit in der Rechnungslegung und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ihrer Spende.

 
 

Das Gütesiegel steht für: 

• zweckbestimmten, wirtschaftlichen und wirksamen Einsatz der Mittel
• transparente Information und aussagekräftige Rechnungslegung
• unabhängige und zweckmässige Kontrollstrukturen
• aufrichtige Kommunikation und faire Mittelbeschaffung