17.08.2017

Der Ferienpass X-Island begeisterte 650 Kinder und Jugendliche

Der Ferienpass X-Island Baselland ist am letzten Freitag nach sechs intensiven Wochen zu Ende gegangen. Mit zahlreichen Wochenkursen und über 240 Tagesveranstaltungen wurde das Angebot weiter ausgebaut. 650 Kinder- und Jugendliche aus 64 Gemeinden nahmen am Ferienpass teil.

 

Neu im Angebot und einer der Höhepunkte war der einwöchige Theaterkurs. Die Kinder spielten nicht nur, sie schrieben das Stück auch selber. Bei der anschliessenden Aufführung im Jugendzentrum Liestal kamen so viele Zuschauer, dass kaum mehr Platz für die Darbietung war. Eine sichtlich gerührte Kursleiterin war sehr stolz auf ihr Theaterteam.

Kochen, Wasserspringen und Radiosendungen produzieren

Junge Kochlehrlinge erstellten im „Kitchenclub“ ein Drei-Gang-Menü unter professioneller Leitung im „Leue“ in Waldenburg.  Ebenfalls neu im Angebot waren Wasserspringen und Fotografieren. Bei Radio X wurden zwei einstündige Radiosendungen vorbereitet und live gesendet. Diese Sendungen sind auf der Webseite www.x-island.ch zu finden. Mehrere Fotoalben geben dort einen spannenden Einblick in das vielfältige Angebot des Ferienpasses X-Island Baselland.

Der Tennisclub Liestal, die reformierte Kirchgemeinde Liestal–Seltisberg, der Baseball Club Frogs Sissach, die Hundeführschule Alpha sind seit Jahren beliebte Veranstalter.

Mit dem selbst gebauten Floss aufs Wasser

Gemeinsam mit dem Ferienpass Laufental-Thierstein, für welchen die Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL seit 2016 die Organisation übernommen hat, wurden gemeinsame Kurse wie der Flossbau beim  St. Alban Teich durchgeführt. Die Kinder mussten dazu ihre Arbeitsschritte selbst entwickeln und konnten das Resultat im Anschluss vor Ort testen. Das war ein riesen Spass bei milden Temperaturen.

Grosser Dank an das Team und alle Helfer

Ohne das zuverlässige, gut eingespielte Organisations-Team ist eine Durchführung in dieser Grössenordnung nicht möglich. Dazu gehören auch die Begleitpersonen, die den Kindern als Ansprechperson dienen. Ohne Flexibilität, auch durch neue und junge Unterstützer, hätten wir dieses Jahr nicht alle nötigen Veranstaltungen mit kompetenten Begleitpersonen unterstützen können. Seitens der Begleiter wurde mehrfach von tollen, freundlichen Kindern gesprochen, die häufig alle Veranstaltungen prima fanden. Nach anfänglicher Scheu entstanden neue Freundschaften.

Der Ferienpass Baselland wird von der Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL, Bereich Kind Jugend Familie KJF organisiert und von 39 Gemeinden, Sponsoren und zahlreichen weiteren Unterstützern finanziert.

 

 


zurück