18.12.2017

Helpnet erhält 12'000 Franken von der BLKB-Märlitournee

Nach sieben ausverkauften Vorstellungen fand die BLKB-Märlitournee «Dr gstieflet Kater» am Samstag, 16. Dezember 2017, ihren Abschluss. Aus den Ticketeinnahmen spendet die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) 12‘000 Franken an die Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL.

Zum 35. Mal in Folge tourte das Kantonalbank-Märli im November und Dezember durch die Region. Dieses Jahr führte das Ensemble des Theaters Arlecchino unter der Leitung von Peter Keller die Geschichte «Dr gstieflet Kater» der Gebrüder Grimm auf. Die BLKB realisiert das Märli und spendet zudem jedes Jahr die Hälfte der Ticketeinnahmen einer wohltätigen, gemeinnützigen Institution. Zum Abschluss der diesjährigen Tournee überreichte BLKB-Geschäftsleitungsmitglied Simon Leumann am Samstag, 16. Dezember 2017, in Sissach einen Check in der Höhe von 12‘000 Franken an die Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL.

Die Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL ist eine Dienstleisterin für Jugend- und Sozialarbeit. Geschäftsführer Hans Eglin und sein Team engagieren sich in der Sucht- und Präventionsarbeit sowie in der sozialen und beruflichen Integration. Seit 2002 ist das Jugendsozialwerk unter dem Dach des Blauen Kreuzes als eigenständige Stiftung in der Schweiz tätig.

Die Jugend- und Familienberatung Helpnet ist ein Angebot der Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL. «Helpnet wird zur Zeit hauptsächlich von Spenden getragen. Die 12‘000 Franken helfen mit, dass wir unser 24-Stunden-Angebot aufrechterhalten können», sagt Helpnet-Leiterin Natalie Kretschmer. «Weil wir so unkompliziert erreichbar sind, können wir schwierige Familiensituationen früh erkennen und unterstützend eingreifen. Auf diese Art beugen wir kostenintensiven Interventionen vor.»

Medienmitteilung BLKB


zurück